Achten Sie auf unsere Pakete!

Ein neuer Facebook post von BeFree Tantra.....

In einer Parship Studie (zusammen mit INNOFACT) von 2019 in Deutschland kam heraus, dass die meisten Frauen und Männer sich einen Altersunterschied von 1 bis 5 Jahren wünschen. Dabei sollte der Mann der ältere sein. Also hat sich bei den Meinungen zu diesem Thema wohl noch nicht so viel geändert? Nur 20 Prozent aller Männer und Frauen geben an, dass ihnen das Alter egal ist. Nur 22 Prozent aller Frauen können sich einen jüngeren Mann vorstellen. Immerhin - das ist schon eine Veränderung im Vergleich zu Omas Zeiten, oder? Also falle ich mal wieder ganz aus der Rolle. Mein Mann ist 14 Jahre jünger als ich. Und diesen Trend sehe ich immer mal wieder bei einzelnen Paaren. Vor 25 Jahren war ich damit noch fast allein auf weiter Flur. Doch meine Urgroßmutter hatte das schon für mich vorbereitet: Sie heiratete damals einen 7 Jahre jüngeren und auch noch evangelischen Mann, was in einem katholischen Dorf völlig unmöglich war. Umgekehrt ist es gesellschaftlich immer noch eher toleriert: Wenn der Mann deutlich älter ist als seine Partnerin. Bei meinem Mann und mir läuft es super gut. Allerdings hatte ich selbst die erste Zeit viele Schwierigkeiten damit, unseren Altersunterschied zu tolerieren und mich fast dafür geschämt. Mittlerweile finde ich es klasse, einen jungen Mann an meiner Seite zu haben (Er ist inzwischen jedoch auch schon 50!). Wie hat eine Freundin mal zu mir gesagt, als ich ihr mein Leid klagen wollte, dass mein Partner so viel jünger ist: "Das hast Du verdient, liebe Regina!" Und sie sagte es im Brustton der Überzeugung - eine ganz neue Sichtweise. Wie stehst du zu diesem Thema? Kommt für dich als Mann eine ältere Frau in Frage? Wenn ja, wieviel älter darf sie sein? Oder sollte sie doch lieber (viel) jünger sein? Und du als Frau, kannst du dir einen großen Altersunterschied so oder so vorstellen?